Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

fit2work

fit2work ist das Programm für eine gesunde Arbeitswelt, das von Personen mit gesundheitlichen Problemen und von Betrieben (ab einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin) in Anspruch genommen werden kann. fit2work bietet Information, Beratung und Unterstützung bei Fragen zur seelischen und körperlichen Gesundheit am Arbeitsplatz.

Für wen ist fit2work gedacht?

  • Erwerbstätige (auch EPUs)
  • Arbeitssuchende
  • Arbeitslose
  • arbeitslose und erwerbstätige Personen mit längeren Krankenstandtagen
  • Personen, die nach längeren Krankenstandtagen wieder in ihren Beruf einsteigen möchten
  • Betriebe (ab einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin)

Wie hilft fit2work?

Durch individuelle Beratung zur Verbesserung der Erwerbsfähigkeit bis zum Regelpensionsalter sowie bei Bedarf nach arbeitsmedizinischer und/oder arbeitspsychologischer Abklärung auch durch Begleitung eines Case Managers oder einer Case Managerin im Rahmen eines „Case Managements“. Betriebe werden dabei unterstützt, eine betriebsinterne Struktur aufzubauen, um Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nach längeren Krankenständen oder mit gesundheitlichen Problemen in den Betrieb (wieder-)einzugliedern.

fit2work zeigt die Angebote verschiedener (regionaler) Partnerinstitutionen auf und versucht mit den Klienten und Klientinnen eine auf den Einzelfall abgestimmte Lösung zu erreichen.

Finanzierungsschlüssel NEU: Kundmachung lt. AGG

Für das Jahr 2016 wurden folgende Finanzierungsanteile der Partner festgelegt:
  • Sozialministerium zu Lasten der Gebarung Arbeitsmarktpolitik 60,6 %
  • Sozialministeriumservice 5,2 %
  • Sozialversicherungsträger 34,2 %
 
nach oben