Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Infotransfer nach Südkorea

Unterstützungsangebote und Förderungen des Sozialministeriumservice (SMS) im Rahmen der AusBildung bis 18 in Südkorea sehr gefragt

Delegation Südkorea

Bei einem Delegationsbesuch aus Südkorea am 26. Juni  2019 in St. Pölten konnten die Abteilungsleiter Günther WIDY und Roman RAUTER vom Sozialministerium-service Landesstelle Niederösterreich das umfangreiche Leistungsportfolio vorstellen, das aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds, des Europäischen Sozialfonds und aus Bundeshaushaltsmitteln finanziert wird.

Nach einer Einführung in das österreichische und niederösterreichische Schulwesen durch die Leiterin des Bereichs Pädagogischer Dienst in der Bildungsdirektion NÖ, Frau Doris WAGNER, wurde den Vertreterinnen und Vertretern aus 17 Regionen Südkoreas, dem Bildungsministerium sowie dem Familien- und Frauenministerium das System der Ausbildungspflicht und diesbezüglicher Angebote durch die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 und das Jugendcoaching präsentiert.

Die Einführung der Ausbildungspflicht in Österreich und insbesondere die vielfältigen Möglichkeiten zur Erfüllung der Ausbildungspflicht – sei es im schulischen bzw. beruflichen (Aus)Bildungsbereich oder in darauf vorbereitenden Angeboten – hat eine so starke Resonanz in Südkorea gefunden, dass eine mehr als 20-köpfige Delegation in St. Pölten Station gemacht hat, um  die konkrete Umsetzung näher kennen zu lernen.

Weitere Infos finden Sie im nachstehende Pressetext.

 
nach oben