Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Zukunft Personal Austria 2018

13.-14.11.2018, Messe Wien, tgl. von 9.00-17.30 Uhr

Logo Zukunft Personal Austria

Die Zukunft Personal Austria, Österreichs größte Fachmesse für Personalmanagement, ist Leistungsshow, Informationsquelle, Trendbarometer, Treffpunkt und Impulsgeber für den HR-Bereich. Am 13. und 14. November 2018 bringt die etablierte HR-Plattform in Halle A der Messe Wien Österreichs HR-Szene zusammen. 

Ein Markenzeichen der Messe ist die einzigartige Verzahnung der Ausstellung mit einem hochkarätigen Programm auf Kongressniveau inklusive Top-Speakern, spannenden Podiumsdiskussionen, interessanten Fachvorträgen und interaktiven Formaten. Geschäftsführer/Geschäftsführerinnen und Personalisten/Personalistinnen verschaffen sich auf der Personal Austria einen Marktüberblick und nutzen die Plattform zur Vernetzung mit HR-Experten/Expertinnen und Berufskollegen/Berufskolleginnen. 

Die Zukunft Personal Austria präsentiert auch in diesem Jahr innovative Produkte und brandaktuelle Trends für die Herausforderungen im Personalmanagement – von Organisationsentwicklung und Führung über HR-Software, Recruiting und Arbeitsrecht bis zu E-Learning, Weiterbildung und Training.

Gemeinschaftsfläche „Arbeit und Behinderung – Arbeitsintegration“

Gemeinschaftsfläche

Auf der vom Sozialministerium-service gemeinsam mit der Zeitschrift Behinderte Menschen organisierten Gemeinschaftsfläche „Arbeit und Behinderung - Arbeitsintegration“ auf der „Zukunft Personal Austria“ werden die wichtigsten Unterstützungsangebote für Menschen mit Assistenzbedarf sowie für Unternehmen präsentiert.

So sollen Entscheidungsträger/innen in den Betrieben einen Einblick bekommen, wie eine erfolgreiche Integration am Arbeitsmarkt in der Praxis funktionieren kann, aber auch die Möglichkeit zu einem Gedankenaustausch und einer noch engeren Kooperation erhalten.

Die Angebote des Sozialministeriumservice auf der Gemeinschaftsfläche:

Netzwerk Berufliche Assistenz - NEBA

NEBA Logo

Das Netzwerk Berufliche Assistenz (NEBA) bietet mit seinen ca. 170 Anbietern und Anbieter-innen umfassende Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Menschen mit Assistenzbedarf und für Unternehmen.

Mit dem Jugendcoaching und der Produktionsschule werden Jugendliche mit Benachteiligungen fit für den Arbeitsmarkt gemacht, und Unternehmen profitieren somit von besser qualifizierten Nachwuchskräften. Dem Jugendcoaching obliegt insbesondere die Heranführung an die Ausbildungspflicht durch Information der Jugendlichen, Eltern bzw. Erziehungsberechtigten sowie die Begleitung der Jugendlichen.

Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) begleitet Jugendliche mit Behinderung bzw. anderen Vermittlungshemmnissen bei ihrer Ausbildung in Form einer verlängerten Lehre oder Teilqualifikation sowohl im Betrieb als auch in der Schule und sichert damit nachhaltig diesen Ausbildungsweg ab. Sie fungiert als Drehscheibe zwischen Betrieb, Berufsschule und den Auszubildenden.

Die Aufgaben der Arbeitsassistenz liegen in der Sicherung, der Erhaltung oder der Unterstützung bei der Suche und Erlangung eines Arbeitsplatzes. Die Arbeitsassistenten und Arbeitsassistentinnen sind zentrale Ansprechpersonen für benachteiligte Arbeitsuchende, Arbeitnehmende, Dienstgebende, Vorgesetzte, Kollegen und Kolleginnen.

Das Jobcoaching soll speziell Menschen mit Lernbehinderung zur selbstständigen Bewältigung ihres Arbeitsalltags befähigen.

Sprechen Sie auf der Personal Austria Messe mit den NEBA-Beratern und Beraterinnen, lernen Sie Unternehmen kennen, welche die kostenlosen NEBA Services bereits erfolgreich genutzt haben und werden Sie selbst Partner/in dieses erfolgreichen Netzwerkes.

Infos unter: http://www.neba.at/

fit2work - Ihre Beratung für ein gesundes Arbeitsleben

fit2work Logo

fit2work kann von Personen mit gesundheitlichen Problemen und von Betrieben (ab einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin) in Anspruch genommen werden.

Das Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebot wird von externen Umsetzungspartnern und - partnerinnen regional umgesetzt, ist kostenlos, freiwillig und flächendeckend in ganz Österreich mit regionalen Anlaufstellen verfügbar.

Die fit2work Personenberatung richtet sich mit Information und Unterstützung an Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen und Selbständige (EPU), deren Arbeitsplatz aufgrund von gesundheitlichen Problemen gefährdet ist. fit2work unterstützt auch arbeitslose Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Problemen Schwierigkeiten haben, einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Die fit2work Betriebsberatung ist ein Beratungsangebot für Unternehmen, das helfen soll, Strukturen aufzubauen, um lange Krankenstände zu vermeiden und frühe Pensionsantritte und Kündigungen zu verhindern. Das Knowhow erfahrener Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bleibt so den Betrieben erhalten.

Sprechen Sie auf der Personal Austria Messe mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von fit2work, die Ihnen praxisnah die Möglichkeiten der Beratung von Personen und Betrieben aufzeigen.

Infos unter: www.fit2work.at

ÖZIV Support

ÖZIV Support Logo
ÖZIV SUPPORT bietet kostenloses Coaching für Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen bei Problemen am Arbeitsmarkt an. Finanziert vom Sozialministeriumservice kann das Angebot in ganz Österreich kostenlos genutzt werden.
SUPPORT ist ein Angebot des ÖZIV, der einer der größten Behindertenverbände Österreichs ist und der mit ÖZIV ACCESS auch ein spezielles Programm für Unternehmen anbietet.

http://www.support.oeziv.org/

 

HRM Research Institute GmbH

HRM Research Institute GmbH Logo

Die HRM Research Institute GmbH steht für Netzwerkarbeit, Kontaktpflege und HR-Branchen-Know-how für HR-Manager/innen im DACH-Raum und ist u.a. Herausgeberin der Zeitschrift „personal manager“.

Mit dem länderspezifischen Netzwerk- und Wissensportalen HRM.de/at/ch werden DACH-weit knapp 40.000 HR-Manager/innen und Dienstleister/innen vernetzt. 

Der personal manager ist Österreichs führende Fachzeitschrift für das Human Resource Management. Seit 2002 wird alle zwei Monate über aktuelle HR-Trends berichtet und Beispiele erfolgreicher Personalarbeit vorgestellt. 

https://www.hrmri.org/home.html

Zeitschrift Behinderte Menschen

Logo Zeitschrift Behinderte Menschen

Die Zeitschrift „Behinderte Menschen“ steht für Integration in alle Lebensbereiche. Seit 40 Jahren setzt sie gesellschaftspolitische Meilenteine und gilt als bedeutendste Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum. In den Gründungsjahren hat sie mit Artikeln zur Vernichtung von behindertem Leben zur Zeit des Nationalsozialismus Aufsehen erregt. Heute ist die Zeitschrift mit Themen wie "Schmerzen", "Die andere Seite von Demenz" oder "Inklusion für alle" stets eine gesellschaftspolitische Vorreiterin.

http://www.behindertemenschen.at/

Vortragsangebote des Sozialministeriumservice auf der Personal Austria Messe

Vortrag: 13.11.2016, 15:45 - 16:15 Uhr, Stage I

fit2work Logo

In einer Balance zwischen Geben und Nehmen steht der Erhalt bzw. die Verbesserung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Fokus der kostenlosen fit2work Betriebsberatung.

Wege und Möglichkeiten der Wiedereingliederung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen nach längerer krankheitsbedingter Abwesenheit werden nachhaltig in den Betrieben im Rahmen der Beratung implementiert.

Gesundheitlich eingeschränkte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden im Betriebe unterstützt (Nehmen), tragen ihrerseits aktiv zu ihrer Gesundung bei und bleiben arbeitsfähig (Geben). 

Referentin:

Mag.a Renate Czeskleba, fachliche Projektleiterin der fit2work-Betriebsberatung.

Podiumsdiskussion: 14.11.2018, 13:45-14.15 Uhr, Stage II

NEBA-Logo

Es gibt viel zu tun für Betriebe. Unterschiedliche Fähigkeiten sind gefordert. Nicht nur technische und handwerkliche Kenntnisse, auch social Skills bringen langfristig Erfolg. Daher sollte man keine gesellschaftliche Gruppe bei der Personalsuche außer Acht lassen.

Je länger man kompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Unternehmen halten kann, desto weniger spielen Fluktuation und das Suchen nach neuen Arbeitskräften eine Rolle.

Das Sozialministeriumservice und das Netzwerk Berufliche Assistenz (NEBA) haben dazu einige Unterstützungsleistungen für Sie.

Auf dem Podium:

 

  • Alfred Weber, Amtsleiterstellvertreter Sozialministeriumservice
  • Kurt Essler, Geschäftsführer, AfB mildtätige und gemeinnützige GmbH
  • Mag.a Nasila Berangy-Dadgar, Diversitätsmanagement I Personalmanagement, ÖAMTC
  • Ajdin Husic, Lehrling im Facility Management des ÖAMTC
  • Christian Benedikt, Bakk., Trainer und Integrationsfachkraft, Assist gemeinnützige GmbH
Moderation: CM Creative

alle Vorträge finden Sie unter:

https://www.austria.zukunft-personal.com/de/besuchen/agenda/programm/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
nach oben